Jeanskleid mit Raglanärmeln – MMM 07/2019

Zum MeMadeMittwoch im Juli 2019 zeigt sich der mitteleuropäische Sommer von seiner schönsten Seite: sonnig, warm, aber (noch) nicht zu heiß. Mein Jeanskleid ist für solche Tage gedacht und auch schon erprobt. Der Schnitt ist von mir selbst für mich gemacht. Als eines der größeren Projekte im SpringStyleAlong 2019 hatte ich mir ein Kleid mit Raglanärmeln und Teilungsnähten konstruiert und genäht.

Gerade geschnittenes Kleid mit Raglanärmeln und von der Taille zur Hüftlinie abgewinkelten Teilungsnähten

Um den Teilungsnähten noch etwas mehr Aufmerksamkeit zu schenken, nähte ich diesen Schnitt nun noch einmal aus einem leichten Jeansstoff.

Zum Glück verzeiht der Jeansstoff auch mal eine Richtungsänderung ;-) Denn beim Zuschnitt fehlten doch ein, zwei Zentimeter an Stoffbreite, wenn ich die Teile alle in einer Richtung effizient hätte auflegen wollen. Das vordere Seitenteil legte ich dann umgedreht auf und so hat meine Stofflänge doch gereicht.

Die Teilungsnähte habe ich entgegen der üblichen doppelten Jeans-Steppung nur einfach abgesteppt. Ebenso die ausformenden Schulternähte, die hintere Mittelnaht und die Ausschnittkante. Die Abnäher im Rücken blieben ohne Steppnaht.

Und so sieht es getragen aus.

Die Teilungslinien im Vorderteil zeigen sich nur dezent. Wie ich sie jetzt in der unifarbenen Version sehe, möchte ich sie auch gar nicht deutlicher. Für eine weitere unifarbene Version würde/werde ich sie verändern und sie etwas tiefer oder anders abwinkeln.

Zum MeMadeMittwoch wünsche ich uns viele schöne Momente in unserer selbstgemachten Garderobe! Bis bald!

17 Kommentare zu „Jeanskleid mit Raglanärmeln – MMM 07/2019

  1. Selbst konstruierter Schnitt – Respekt! Schönes schlichtes Kleid mit dezenten Details, die es besonders machen. Sehr wandlungsfähig, denn es lässt sich sicher sportlich und schick stylen. Gefällt mir.
    Schöne Grüße von Ina

    Gefällt 1 Person

  2. Sehr geradlinig und klassisch im Schnitt, durch die Stoffwahl eher ungewöhnlich, wobei die Auswahl an Jeansstoffen heute immens ist und nicht jeder Denim als solcher kennbar ist. Das Kleid ist durch Deine Stoffwahl sehr abwechslungsreich, je nach gewählten Accessoires und Schuhen.

    Viel Spaß beim Tragen.

    LG
    Sandra

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön! Ja es ist auch ein glatt leinwandbindig gewebter Stoff, der wohl eher durch seine Farbe zum Jeans wird. Der Stoff hat aber auch einen leichten Wash-out-Effekt, so dass sich mit der Zeit noch etwas mehr Jeans-Charakter zeigt. Liebe Grüße!

      Liken

    1. Dankeschön! Beim nächsten Kleid probiere ich die Kontraststeppung deutlicher aus. Nur welche Farbe am besten nehmen? Bordeaux? Jeanstypisches Ocker? Grün? … Die Wahl fällt mir schwer… Liebe Grüße!

      Liken

    1. Dankeschön! Dass es ungewöhnlich ist war mir gar nicht so bewusst – ich habe mir schon zwei oder drei Jeanskleider solcher und ähnlicher Art selbst konstruiert und genäht – aber so ist das wenn man nur die eigenen Ideen umsetzt ;-) ;-) Liebe Grüße!

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.