Stoffspielerei: Pop Art

WOW! Das ist ein Monatstthema! Pop Art! Ich brauchte eine Weile, mich dieser populären Kunstrichtung anzunähern. Bei meiner Recherche hatte ich den Eindruck, dass Pop Art vorrangig durch entsprechende Bildgestaltung entsteht. Entschieden habe ich mich für ein Element der Comics aus jener Zeit, die damals wohl drucktechnisch bedingt nur in den Primärfarben gedruckt wurden: Eine Speech-Bubble mit Blau, Gelb und Rot. BÄHM! ;-)

Die Sprechblase habe ich frei gezeichnet und bei der „Analyse“ der Vorlagen im Internet festgestellt, dass es die spitz zulaufenden Zacken und die dazwischen liegenden gerundeten Täler sind, die häufig das Erscheinungsbild einer solchen Comic-Sprechblase ausmachen. Als Schriftzug darin die Lieblingslaufgeschwindigkeit eines meiner Kinder:

Als Stoffbearbeitungstechnik wählte ich das Applizieren. Meine Sprechblase wollte ich auf ein T-Shirt applizieren und habe deshalb mit Jersey gearbeitet.

Material für meine Stoffspielerei zum Thema Pop Art: blauer, gelber und roter Jersey sowie schwarzes Stickgarn für die Betonung der Buchstabenränder

Für die Applikation habe ich als ein Hilfsmittel Vliesofix verwendet, auf das ich spiegelverkehrt die Buchstaben und die Sprechblase aufzeichnete und das ich dann grob ausgeschnitten auf die Rückseite des entsprechenden Stoffes aufbügelte.

Wichtig: Motiv spiegelverkehrt und grob ausgeschnitten auf die Rückseite aufbügeln! ;-)
(aus eigenen Erfahrungen gelernt)

Von vorherigen Arbeiten mit Vliesofix weiß ich, dass es sich mit der Zeit und nach dem Waschen an den Kanten löst. Bisher habe ich deshalb die applizierten Motiven mit dem Langettenstich meiner Nähmaschine zusätzlich aufgenäht. Diesen Stich fand ich hierbei nicht so passend, da Comiczeichnungen und die enthaltenen Schriftzüge meist mit Schwarz geradlinig konturiert sind. So überlegte ich, welche Alternative zur Fixierung der Kanten mir hier besser gefallen könnte. Ich probierte zum einen den Geradstich mit schwarzem Garn (nachfolgend linkes Foto, linke Kante) und zum anderen den Geradstich mit farblich passendem Nähgarn, wonach ich die Buchstaben dann noch mit schwarzem Stickgarn (zweifädig) mit einem Stielstich handgestickt umrandete (nachfolgend rechtes Foto, rechte Kante ab Mitte).

Ich entschied mich für die zweite Variante, da dadurch die Kanten auch gleichmäßiger erscheinen.

Die ausgeschnittenen Motivteile habe ich mit Backpapier abgedeckt auf das zugeschnittene T-Shirt-Vorderteil aufgebügelt und die Applikation mit wasserlöslichem Stickvlies unterlegt mit den verschiedenen Garnfarben aufgenäht.

Fun Fact: Ich dachte, ich hatte mir das passende Rot schon bereitgelegt, als ich am Abend begann, die Buchstaben aufzunähen. Am Morgen fand ich, das Rot war doch ein wenig zu dunkel und entschied mich, die Nähte der drei bereits aufgenähten Buchtsbaden aufzutrennen und mit einem helleren Rot neu zu nähen …. Zum Glück hat dieser Spleen keine Spuren auf der Applikation hinterlassen….tss, tss, tss ….

Dann umstickte ich die Buchstaben für die schwarze Kontur.

Erst hatte ich erwogen, auch die gelben Zacken der Sprechblase zu umranden, aber die schwarze Linie war kaum zu sehen, so dass ich mir diese Arbeit ersparte. Denn bereits das Umsticken der Buchstaben mit der Hand war letztendlich der Arbeitsschritt, der mit am längsten gedauert hat.

Und nun TARA! die Galerie:

Stoffspielerei März 2021: Pop Art inspirierte Applikation einer Speech Bubble :-)
Stoffspielerei März 2021: T-Shirt mit Pop Art – inspirierter Applikation einer Speech Bubble :-)

Ich fürchte, mein Beitrag ist heute ein wenig von der Aussage meiner Sprechblase geprägt – ich bin spät dran mit meinem Text und möchte mich beeilen, um nicht zu spät zur gemeinsamen Linksammlung der Stoffspielereien zum Thema PopArt auf dem Blog von Bimbambuki zu kommen. Großes Dankeschön für die Anregung und die Inspiration! Ich bin schon sehr neugierig auf all die Werke, die gezeigt werden.

Die Stoffspielereien

… sind offen für alle, die mit Stoff und Garn etwas Neues probieren wollen. Es geht ums Experimentieren und nicht ums Perfekt-Sein, denn gerade aus vermeintlich „misslungenen“ Experimenten können wir im Austausch jede Menge lernen. Lass dich gerne vom monatlich vorgegebenen Thema inspirieren und zeig Deine Ideen dazu am letzten Sonntag im Monat auf Deinem Blog.

Jeden letzten Sonntag im Monat sind die Stoffspielereien zu Gast bei einer anderen Bloggerin. Dabei kommen wir ohne Verlinkungstool aus: Schreib einfach einen Kommentar mit dem Link zu Deinem Beitrag im jeweiligen Blogpost der Gastgeberin. Sie fügt die Links im Lauf des Tages in ihren Beitrag ein – ganz persönlich und individuell.

Die nächsten Themen und Termine sind:
25.04.2021: „Fransen“ bei made with Blümchen
30.05.2021: „Exotisch“ bei Petersilie & Co
27.06.2021: „Nähfüße“ bei Nähzimmerplaudereien
Sommerpause
26.09.2021: „Risse und Schlitze“ bei nahtlust
31.10.2021: „Punkte und Kreise“ bei Schnitt für Schnitt
28.11.2021: „Glitzer tröstet“ bei Tyche

Einen Überblick über die bisherigen Stoffspielereien, die schon seit 2012 laufen,  findest Du bei Siebensachen zum Selbermachen.

Ich wünsche eine gute Zeit und bleib gesund!

24 Kommentare zu „Stoffspielerei: Pop Art

  1. Hey – super! Das strahlt Pop Art aus – unverkennbar. Für das Motiv hat sich eine Applikation natürlich angeboten. Ich habe gerade in einem anderen Kommentar geschrieben, dass ich die originellen T-Shirt Motive so mag. Ich sollte mir endlich auch mal eins machen. Danke für die Anregung.
    LG
    Siebensachen

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön, Frau Siebensachen! Ja Applikationen sind für diese bildstarke PopArt doch gut geeignet. Mittlerweile habe ich schon weitere familieninterne „Aufträge“ für Speech-Bubble-T-Shirts, da kann ich noch ein bisschen weiter machen… Liebe Grüße!

      Gefällt mir

    1. Dankeschön, Karen! Ja, es sind die Superman-Farben. Den Bogen hatte ich noch gar nicht geschlagen. Und Spiderman trägt auch Blau und Rot. SInd vielleicht die Farben der Zeit oder halt die Farben der Superhelden ;-) Meine Tochter trägt jetzt das T-Shirt. Die Stickerei ist wirklich ein schönes Detail, ich überlege schon, ob ich trotz Zeitaufwand bei einem weiteren T-Shirt das vielleicht nicht doch wieder machen würde. Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  2. Ja stimmt, diese plakativen Comic-Blasen sind auch sehr Pop-Art. Fast schon erstaunlich, dass du die einzige bist, die das heute aufgegriffen hat. Perfekt für eine Stoffapplikation.
    Ein tolles prägnantes T-Shirt ist daraus geworden! Gefällt mir richtig gut.
    Liebe Grüße Christiane

    Gefällt 1 Person

  3. Das T-Shirt ist toll! Mit solchen Speech Bubbles habe ich auch geliebäugelt. Schön, dass du genau zeigst, wie du sie gemacht hast. Das Umsticken war die richtige Entscheidung, dadurch setzen sich die Buchstaben noch schöner ab. Meinem Sohn würde das T-Shirt sicher gefallen – vielleicht probiere ich es demnächst auch…

    Schön, dass du dabei bist! Vielen Dank für deinen Beitrag und herzliche Grüße,
    Clara

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön, Clara! Mittlerweile denke ich schon immer mit darüber nach, wie ich die Stoffspielereien geschickt in etwas Funktionales integrieren kann. „Die Dinge des Alltags sollten von ausgesuchter Schönheit sein“ hab ich einmal gelesen und versuche es umzusetzen, um zu entschleunigen und immer etwas vor Augen zu haben, um sich daran zu freuen. Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  4. Wow, so ein tolles Motiv. Ich überlege schon ein Weile, wie ich meinem Sohn ein Geburtstagsshirt gestalten kann, der seit diesem Jahr mit mir zusammen läuft. Da passt dein Motiv super als Gestaltungsidee.
    Ich schau, mal wie ich das umgesetzt bekomme.
    Liebe Grüße
    CoBa

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön, CoBa! Es freut mich, dass meine Idee so Resonanz findet! Es muss ja auch nicht unbedingt aufgenäht und aufgestickt sein, das Motiv wirkt bestimmt auch gedruckt. Ich werde es ebenfalls ausprobieren. Liebe Grüße!

      Gefällt mir

    1. Dankeschön, Martina! Ja, ich freue mich immer wenn ich meine Stoffspielereien sehe und genau so ist es bei diesem T-Shirt. Meine Tochter ist die Laufbegeisterte, mein Sohn würde „RUN“ wahrscheinlich eher als Programmiersprachen-Kommando lesen – wenn man heutzutage noch BASIC programmieren würde … ;-) Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  5. Danke fürs ausführliche Zeigen! Dass Du alles mit Schwarz umstickt hast, lässt die Buchstaben noch einmal besonders hervortreten. (Ich habe auch mit Vliesofix aufgebügelt, allerdings zögere ich noch, die ganzen kleinen Teilchen bei mir einzeln festzunähen – da werde ich ja NIE fertig! Es ist aber auch nicht so tragisch, das Sitzkissen im Vorzimmer wird nicht oft gewaschen werden. Eher vielleicht die Teile durchs zeitweilige Sitzen abgerieben… Egal, ich lass das jetzt so.) Die klaren Farben bei Dir erinnern mich an das Superman-Kostüm. Der ist ebenfalls immer schnell unterwegs. Hat sich Dein Kind über das Shirt gefreut? Liebe Grüße, Gabi

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön, Gabi! Ja, das T-Shirt wurde mit großer Freude aufgenommen! Nun habe ich schon weitere familieninterne „Aufträge“ ;-) und es war ein großer Spaß darüber zu diskutieren, welche Worte wohl in die Sprechblasen kommen sollen. Ich denke, das Vliesofix hält schon etwas aus. Ich fand jedoch dass das Festnähen mit Geradstich mit der Maschine nicht so lang gedauert hat, vielleicht ginge es mit versenktem Transporteur noch schneller, das habe ich noch nicht probiert. Ich freue mich schon auf das nächste Thema der Stoffspielereien! Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  6. Mit diesem Beispiel hast Du wirklich die Anforderungen und den Stil der pop – art genau getroffen, und so treffend umgesetzt !
    Den handwerklichen Aufwand finde ich beträchtlich, vielen Dank für das ausführliche Zeigen und meine Hochachtung vor dieser kunstvollen, sorgfältigen Umsetzung.
    Liebe Grüße
    Tyche

    Gefällt 1 Person

Ich bin neugierig auf Deinen Kommentar :-) Bitte hab Verständnis, dass ich Kommentare zuerst lese und dann freischalte. Danke!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.