Kleid mit Raffung an der Schulterpasse

Manchmal gibt es so ganz konkrete Vorstellungen und Erwartungen, die man mit einem Stoff umsetzen möchte. Inspiriert von einer aktuellen Laufstegkollektion hatte ich mir einen Motivdruck mit stilisierten Blüten gekauft.

Der Motivdruck sollte in der vorderen oberen Mitte des Kleides ohne formende Nähte bleiben. Möglich wäre meine Schnitt-Variante mit Raffung am Ausschnitt, aber die habe ich in den vergangenen Jahren schon sehr oft genäht. Und obwohl gerade dieses Schnittdetail bei einigen aktuellen Schnitten auftaucht, wollte ich für mich etwas Anderes.

Sicher, auch ein Standardabnäher von der Seitennaht würde die vordere Mitte unversehrt lassen. Diesen mag ich aber seit langem nicht mehr nähen, er gefällt mir einfach nicht an mir. Ich entschied mich, einen Brustabnäher von der Schulter weiterzudenken und diesen als Raffung zu arbeiten. Ausgangspunkt für die Konstruktion war dann für mich die Variante eines „Shoulder Dart Cluster“ nach Armstrong, Helen 2013: „Patternmaking for Fashion Design“, S. 120. Dazu habe ich eine Schulterpasse kombiniert, damit die einzuhaltende Stoffmenge reduziert und so einerseits Stoff beim Zuschnitt gespart und andererseits die nähtechnische Bewältigung der einzuhaltenden Stoffmenge vereinfacht wird.

Meine Schnittteile hatte ich mit Bedacht wieder so optimiert ;-) damit sie auf den längs halb bedruckten Yard von Spoonflower passen. Zuerst dachte ich, ich nähme für Hals- und Armausschnitt farblich passende Jersey-Streifen aus meinem Stoffelager. Wider Erwarten (tsss, tsss, tsss) wurde ich da nicht fündig und so habe ich hinterher aus den Zuschnitt-Resten doch auch noch die Ausschnittsstreifen herausgekitzelt.

Auflage meiner Schnittteile, in den Abständen musste ich jeweils noch die Nahtzugabe unterbringen. Zum Glück reichten die Zuschnitt-Reste auch noch für Streifen für Hals- und Armausschnitte.

Kombiniert habe ich den Motivdruck in Grüntönen (Polyester-Elasthan-Jersey) mit einem schwarzen Rockteil aus schwarzen Viskosejersey mit Elasthan.

Den Motivstoff habe ich als print-on-demand bei Spoonflower drucken lassen. Das Design
„Indienne – Emerald“ fand ich bei Colourcult.

Die Raffung hat an der Schulterpasse einen Raffungsfaktor von knapp 1,8. Da das Kleid angeschnittene Ärmel hat, geht der geraffte Bereich vom Halsausschnitt bis ungefähr zum ursprünglichen Armloch des Grundschnittes.

Mir gefällt diese Schnittvariante gut, ich werde wohl weitere schöne Stoffe mit dieser Schnittvariante verarbeiten.

Und wie ihr seht, hat auch mein Hintergrund so stilisierte Blüten – den Vorhang habe ich aber schon länger, wahrscheinlich habe ich die Vorliebe für solche Motive bereits eine Weile!

Ich wünsche Euch einen schönen und inspirierenden MeMadeMittwoch!

Bis bald!

11 Kommentare zu „Kleid mit Raffung an der Schulterpasse

    1. Dankeschön! Ehrlich gesagt habe ich vor einiger Zeit begonnen, nur noch kurzärmlige Jerseykleider zu nähen – so kann ich sie im Zweifelsfall „saisonübergreifend“ anziehen: im Winter ziehe ich eine Strickjacke drüber oder auch ein Sweatshirt :-) Liebe Grüße!

      Liken

  1. Da hast du wirklich das Maximale aus dem kleinen Stoffstück rausgekitzelt- ich finde auch das einfarbige Rockteil in kontrastierendem schwarz sehr gut dazu.
    Mit einem schwarzen Cardigan drüber ist das dann auch in den kälteren Monaten gut zu tragen.

    Gefällt 1 Person

  2. Sehr neckisch mit den kleinen Fältchen, schaut klasse aus, passt Dir wunderbar und die Farbe ist einfach der Hit! Vielleicht ringe ich mich auch mal zu einem Musterstoff durch…. hach da bin ich wirklich zögerlich. Umso schöner ist dann die farbenfrohen Kleider bei anderen zu bewundern ;-) LG Kuestensocke

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön! :-) Ja, das Dunkelgrün hat es mir angetan, diese Farbe gefällt mir im Moment sehr gut. Mit Mustern und Motiven habe ich jetzt schon eine Weile experimentiert, mittlerweile suche ich mir da nur noch ganz bestimmtes aus. Liebe Grüße!

      Liken

  3. Da hast du ja wirklich jedes Fitzelchen verarbeitet. Schön, dass du uns an deinen Gedanken zur Konstruktion teilhaben lässt und das Ergebnis ist ja wirklich schön geworden.
    LG Malou

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.