Aus dem Stoffelager geplaudert 9

So, jetzt geht es in die zweite Runde! Wiederum setze ich auf die Begleitung von Frau Küstensocke, die bereits Anregungen für die gemeinsame Aktion in diesem Jahr gegeben hat. Meine Taktik bleibt: So viel wie möglich aus dem Bestand nähen und keine neuen Bestände aufbauen. Aus dem Bestand zu nähen heißt allerdings dieses Jahr auch mit Stoffqualitäten zu arbeiten, die in den letzten Jahren nicht zu meinem Kleidungskonzept gepasst haben. Deshalb habe ich mir vorgenommen, mich jeden Monat einem oder zwei Stoffen besonders zu widmen und daraus etwas tragbares zu schaffen. Idealerweise gibt es bei Chrissys Nähkästchen den MakeAlong 12xMeMade, daran will ich mich ab Februar beteiligen.

12xMeMade – der besondere Plan, erstmal bis Juni

20180129_112643-COLLAGE

Februar:
grau melierter Jersey mit Abseite – Kimonojacke – minus 1,5 Meter

März:
Viskosejersey pink-grün-taupe und Viskosejersey schwarz – Kleider – minus 3 Meter

April:
dunkelblau-weiße Streifen und weinrotes Karo – Blusen  – minus 3 Meter

Mai:
bestickter Baumwollbatist – asiatisch inspiriertes Kleid – minus 2 Meter

Juni:
königsblaues und olivgrünes Leinen – Kleider, noch ohne Schnittidee – minus 3,2 Meter

Nähplanung – der Überblick

Um den Bestand und meine Näherfolge im Auge zubehalten habe ich mir eine Tabelle angelegt. Ich notiere, in welchem Monat ich mit welcher Zuordnung (z.B. StD=Stoffdiät) welche Menge von welcher Stoffqualität für welches Projekt mit welchem Schnitt zu vernähen plane / vernäht habe:

naehplanung2018_1

Unter der monatlichen Planung habe ich die noch nicht verplanten Bestände eingetragen, die ich dann für ihre konkrete Verwendung nach oben kopieren kann.

Und damit ich mit daran erfreuen kann, wieviele und welche schöne Stoffe ich tatsächlich vernäht habe, mache ich seit letztem Monat bei jedem Zuschnitt kleine Erinnerungsstücke. Auf Etiketten aufgeklebt sind sie einheitlich groß und lassen sich stapeln:

 

Mal sehen wie sich die Stapel über das Jahr so entwickeln :-)

Ich wünsche frohes Schaffen! Bis bald!

 

 

13 Kommentare zu „Aus dem Stoffelager geplaudert 9

    1. Danke! Ich habe hin und her überlegt, wie ich die Erinnerungsstücke mache und aufbewahre. Ich hatte auch schon mal kleine Stoffstreifen an das Deckblatt des jeweiligen Schnitt geheftet. Aber irgendwie war bisher nichts so beständig. Die Etiketten-Variante funktioniert bisher sehr gut.

      Gefällt mir

    1. Danke! Ja, die Stoffdiät hat weitreichende Auswirkungen ;-) Davor war ich nicht so dizipliniert. Auch habe ich letztes Jahr beim SpringStyleSewAlong mitgemacht – dabei habe ich das erste Mal meine Nähprojekte über einen längeren Zeitraum geplant.

      Gefällt mir

  1. Beeindruckend gut geplant bist Du! Ich sollte meine Pläne vielleicht noch ein bisschen konkretisieren, wenn ich das hier bei Dir so lese…. Die Idee mit den Stoffkärtchen ist ganz toll.
    LG
    Valomea

    Gefällt mir

Ich bin neugierig auf Deinen Kommentar :-) Bitte hab Verständnis, dass ich Kommentare zuerst lese und dann freischalte. Danke!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..