Nähplausch August

Bei Frau Fadenwechsel startet eine neue Aktion, die ich so inspirierend finde, dass ich doch glatt meine angekündigte Blogpause aufkündige ;-) Beim monatlichen Nähplausch kann das gezeigt werden, was gerade in Arbeit ist und welche Neuigkeiten sonst so das Nähnerdherz begeistert haben.

version-2-klein_mithintergund

Aktuell in Arbeit

Für den taupefarbenen Viskosejersey mit pink und grün getuschten Blüten aus meinem Stoffelager suchte ich lange nach einem geeigneten Schnitt.

IMG_20170310_140552

Nun habe ich endlich die Idee: ein Kleid ähnlich wie in LaMiaBoutique 08-09/2015, Modell 26, das ich in den nett zu lesenden, regelmäßigen Reviews von SewingPrincess entdeckt habe. Da ich jedoch wahrscheinlich den Schnitt sowieso an mich anpassen müsste, habe ich mich nicht auf die Suche nach dieser Ausgabe gemacht, sondern an einem Schnitt gebastelt. Ein Foto davon reiche ich nach ;-) Nächster Schritt: Testmodell nähen.

Als ToDo wartet noch mein Kleid vom Laufsteg in den Kleiderschrank 2.3 auf endgültige Fertigstellung. Das Futterkleid ist eingenäht, doch der Saum gefällt mir noch nicht. Gerne würde ich da noch einen Volant ähnlich wie beim Original nähen. Dazu muss ich jedoch erst prüfen, ob der Stoff noch reicht. Im Moment fehlt mir die Muße dafür.

In der Resort-Kollektion von Co 2018, bei der mich viele Modelle begeistern, finde ich dieses Kleid hier schön. Ich habe etwas mit meinem Grundschnitt experimentiert – bin mir aber noch nicht schlüssig, ob mir diese Wickelausschnittform tatsächlich steht und ob ich weiter an der Taillienlinie optimieren will.

Beim roten Shirt finde ich den Taillienbund ein klein wenig zu tief. Auch finde ich die gerade Teilung in der Taillie für mich nicht so vorteilhaft. Die Taillienline des brauen Shirts gefällt mir in Natura besser als die beim roten. Leider stören mich die durch die Ansatzstellen entstehenen Nahtunebenheiten – ich habe schon mit Formband gearbeitet, vielleicht muss ich es noch ein paar cm über die Ansatzstellen hinaus aufbügeln. Oder ich setze die Schnittlinie etwas tiefer, da wo der Stoff mit etwas mehr „Spannung“ anliegt? Bei gemustertem Stoff würde alles vielleicht gar nicht so auffallen?

Neues

Im Moment bin ich ganz großer Fan von Spoonflower. Ich hoffe ganz stark, dass die Farbe auf der neuen Baumwolljerseyqualität, die man dort wohl seit April diesen Jahres verwendet, gut hält und sich nicht so schnell verwäscht wie auf der, die ich letztes Jahr gekauft habe. Die Farben dieses Anfang Juni genähten Sommerkleides machen jedenfalls nach fast wöchentlicher Wäsche einen guten und viel besseren Eindruck wie das aufgelegte Originalstoffstück zeigt!

IMG_20170811_164805-2
Cotton Spandex Jersey von Spoonflower mit Design „Tropical Watercolor Palm Leaves“ von Rebecca_Reck_Art

Und noch einen Stoff habe ich gekauft: einen Jersey aus Modal. So viel wird darüber geschrieben – ich möchte diese Stoffqualität mal ausprobieren.

IMG_20170623_120005-1
Modaljersey mit Elastan von Lillestoff, Design Anicara

Ich überlege noch, welchen Schnitt: den oben gezeigten Wickelausschnitt oder einfach mit Raffung am Ausschnitt wie hier jedoch ohne Taillienbund? Hoffentlich ist der Sommer dieses Jahr lang genug, dass es sich auch noch lohnt, jetzt noch ein Sommerkleid zu nähen …

Stoffspielerei

Einen Sommertag habe ich für eine Stoffspielerei genutzt. Von der Technik des Sonnendruckes hatte ich letztes Jahr gelesen und unlängst entdeckte ich über diese Technik einen Bericht bei Frau Schnitt_für_Schnitt – diesen Sommer wollte ich es endlich ausprobieren. Eingesetzt habe ich eine Schablone, die eigentlich zum Schablonierdruck gedacht ist (Verwendet z.B. bei meinen laufsteginspirierten Leggings).

Mein Ergebnis des Sonnendrucks:

IMG_20170802_141039

Ich finde es sehr schön. Habe leider noch keine Idee, was ich damit nähen könnte ….

Pläne

Irgendwie brauche ich einen Herbstmantel. Wahrscheinlich wage ich mich an einen Kaufschnitt: Sapporo Coat von Papercut Patterns. Hat zufällig jemand diesen schon genäht?

Nun denn, genug geplaudert, sonst schreibe ich diesen Post nie zu Ende. Bin gespannt, wovon Ihr so berichtet!

Bis bald!

 

 


7 Gedanken zu “Nähplausch August

  1. wie schön, dass du auch dabei bist, da sind ja schöne Projekte dabei! :) Ich finde, dass du diesen Wickelausschnitt ruhig tragen kannst- das gerade Taillenband gefällt mir fast besser, vor allem wenn du die untere Kante auf Taillenhöhe enden lässt. Bin gespannt was du aus dem Modal machst… :)
    LG Maria

    Gefällt 1 Person

  2. Eine interessante Schnittkonstruktion hast du da! Probiere es doch mal mit dem braungemusterten Stoff. Ich fürchte, ein bißchen beuliges wird man immer sehen bei Jersey. Allzu viel verstärken, also flächiger, kann man auch nicht, sonst fällt das wieder auf. Vielleicht den Ausschnitt etwas größer zuschneiden als eigentlich nötig, so dass sich nichts spannen kann. Und sonst locker drüber weg sehen! Ich denke, du hast Recht, bei einem Musterstoff fällt nicht jede Unebenheit auf. Viel Spaß bei der Umsetzung! Regina

    Gefällt 1 Person

    1. Danke! Die geschwungene Schnittlinie gefällt mir so gut, da komme ich irgendwie nicht von los und auch wenn ich mir etwas neues ausdenke will, komme ich im Moment doch wieder auf dieses Detail zurück. Der braungemusterte Modal wird wohl tatsächlich ein solches Kleid werden. Ich berichte! LG!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s