Vom Laufsteg in den Kleiderschrank – 2.1

Schon zum Weihnachtskleid Sew Along fand ich Yvones Idee, ein Kleid aus einer Kollektion von Laufsteg nachzunähen, super. Und so habe ich die Idee Vom Laufsteg in den Kleiderschrank freudig aufgenommen.

Um mich inspirieren zu lassen, schaue ich gern auf der Seite der amerikanischen Vogue.com die aktuellen Kollektionen und Trendberichte. Von den Frühjahr/Sommer-Kollektionen 2017 finde ich die Gucci-Kollektion sehr ansehenswert. Sehr bunt, viele Stickereien. Aus den Tiefen meines Gedächtnisses erinnerte ich mich an einen gelben Jersey mit pinken Blüten, der dem Muster eines Gucci-Modelles sehr nahe kommt. Ich sah das als Zeichen, den noch verfügbaren Jersey zu erwerben und mich an die Nachahmung und Adaption zu begeben.

vlauks2017_1_1Meine ersten Überlegung zum Schnitt war das Marfy-Modell 3630, das man einseitig schulterfrei arbeiten kann:

vlauks2017_1_2So ganz in gelb und auch noch schulterfrei wird es wohl kein tragbares Kleid für mich, deshalb kreisen meine Überlegungen doch wieder um mein derzeitiges Standardkleid. Dafür würde ich den gelben Jersey mit dunkelbraun als Rockteil kombinieren. Und ich überlege eine Abnäherverlegung zu einer Schulter hin:

vlauks2017_1_3Wahrscheinlich ist dann sehr viel Stoff an der Schulter zu raffen. Falten legen ist bei dem leichten Viskosejersey nicht so optimal. So überlege ich, wie ich die Stofffülle wegbekomme.

Ich werde berichten! Bis dahin!


10 Gedanken zu “Vom Laufsteg in den Kleiderschrank – 2.1

  1. Gucci ist toll, der Meinung bin ich auch. Ich finde das Marfy-Schnitmuster perfekt um das Feeling des Laufstegsmodells nachzuahmen und ein Sommerkleid in Gelb würde mir sehr gut gefallen. Und da der Stoff ein Jersey ist, denke ich, dass das Kleid auch absolut alltagstauglich wäre. Ich bin sehr gespannt auf deine Interpretation.
    LG Yvonne

    Gefällt mir

    1. Ja von Kopf bis Fuß ist wohl etwas viel. Mittlerweile denke ich doch noch mal über die Kleidlänge nach. Wenn mir jetzt noch ein Anlass einfällt zu dem ich das Kleid tragen würde, dann würde ich es wohl in Gänze nähen.

      Gefällt mir

    1. Ja manchmal ist es erstaunlich – ich habe mir den Originalstoff auf dem Bildschirm auch in der größtmöglichen Vergrößerung angeschaut – ok, keine Punkte und die pinken Blümchen glänzen edel, aber das ist nicht, was unbedingt sein muss. Der Spaß liegt ja auch in der Tüftelei des Nachnähens.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s