MMM 21.09.2016

In diesem Jahr habe ich auf verschiedenen Nähblogs von so einigen Stoff-Diäten gelesen. Das habe ich zum Anlass genommen, auch meine Bestände mal sorgfältig in Augenschein zu nehmen.

Dabei sind mir einige Stoffstücke immer wieder durch die Hand gewandert, von denen ich nur jeweils einen halben Meter gekauft habe, um sie als Highlight in einem Kleid zu verarbeiten. Ein von mir sehr oft genähter Marfy-Schnitt eignete sich dafür hervorragend. Es blieb jedoch immer noch eine halbe Stoffbreite übrig.

Nach langer Suche und Überlegung habe ich mir eine Schnittvariante ausgedacht, die diese Stoffstücke gut ver-und gebrauchen lässt. Entstanden ist dieses Kleid, das ich heute zum Me-Made-Mittwoch zeige:

mmm160921_mmp9vielswherbst_igDafür habe ich den verbliebenen ´Rest eines Viskose-Elastan-Jerseys mit herbstlichem Motiv verarbeitet:

mmm160921_mmp9vielswherbst_motivendetailden ich im vergangenen Jahr hier mit diesem Kleid nach dem oben erwähnten Marfy-Schnitt gezeigt habe.

Hier einige Details zum neuen Kleid:

  • Den Halsausschnitt habe ich rund gestaltet und mit einem schmalen, gedoppelten Jerseystreifen eingefasst. Damit sich die Nahtzugabe nicht umklappt, steppe ich sie mit Coverstich fest. Das funktioniert erstaunlich gut, die Coverstich-Maschine transportiert die Overlocknaht ohne Probleme.

mmm160921_mmp9vielswherbst_halsausschnitt

  •  den Armausschnitt habe ich ebenfalls mit einem Jerseystreifen eingefasst. Damit dieser gut am Arm anliegt, habe ich ihn mit einigem Zug festnähen müssen. Beim Armauschnitt habe ich auf das Absteppen mit Coverstich verzichtet. Erschien mir bisher nicht notwendig.

mmm160921_mmp9vielswherbst_aermelUnd wie ich jetzt so schreibe, fällt mir ein, dass das Schwierigste eigentlich die Spitze des Jerseyeinsatzes war.

mmm160921_mmp9vielswherbst_6Genäht habe ich diese in mehreren Schritten. Ganz grob gesagt habe ich folgendes gemacht:

  1.  auf der linken Stoffseite des unifarbenen Stoffes ca. 15 cm links und rechts der Spitze Formband für die Naht aufbügeln
  2. eine Seite der Spitze ca. 10 cm zur Mitte hin mit Geradstich annähen
  3. Nahtzugabe des unifarbenen Stoffes an der Mitte bis fast zur Naht einschneiden
  4. zweite Seite der Spitze ca. 10 cm mit Geradstich annähen
  5. mit Overlock die erste Seite zur Spitze hin nähen
  6. mit Overlock von der Spitze ausgehend die zweite Seite nähen

mmm160921_mmp9vielswherbst_7Das Ganze war also gelinde gesagt etwas fummelig. Je steiler die Spitze des Einsatzes ist, umso schwieriger wird es. In meinem Fall ist die Spitzenform so steil geworden, da ich über diese Schnittführung den Brustabnäher einsparen konnte.

Und weil ich das Motiv des Jerseys so schön finde – obwohl die Farbgebung für mich etwas zu herbstlich ist – noch einmal das Bild der stofflichen Blütenpracht:

mmm160921_mmp9vielswherbst_motivendetail

Wünsche eine schöne Woche! Bis bald!

 

 


6 Gedanken zu “MMM 21.09.2016

  1. Ein dickes Lob! Ich plane auch schon mal beim Stoffkauf solche Highlights, aber in der Realität schlummern die Kombi-Stoffe immer noch in meinen Vorräten. Dabei gefällt es mir so gut, wenn Kleider anders gemusterte Ärmel oder Einsätze haben.
    Dein Beispiel erinnert mich daran, das Thema doch mal anzugehen. Danke dafür.
    Gruß
    Petra

    Gefällt mir

    1. Hallo liebe Küstensocke, danke für das Kompliment. Es war auch Deiner Blogposts die mich zum Thema Stoffdiät nachdenken ließen ;-) Für Woll- und Anzugsstoffe habe ich jedoch keine Idee. Davon habe ich auch noch etwas im Vorrat. Bei einem entsprechenden Geistesblitz werd ich mich bei Dir melden. LG Kerstin

      Gefällt mir

    1. Vielen Dank für das Kompliment! Diesen Schnitt hier habe ich selbst gemacht, damit ich nicht am Kaufschnitt optimieren muss. Einen Kaufschnitt mit solcher Linienführung und zusätzlichen Falten an den Teilungsnähten – für besonderen Nähgenuss ;-) gibts in der Marfy-Kollektion 16/17 als No. 3976 – allerdings nur im Katalog einzusehen. Wünsche Euch viel Spaß und Freude beim Wintermantel-Sew-Along! LG!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s